Unsere Firmengeschichte

Unser Unternehmen ist seit November 2003 mit der Domain www.stoffe.de online. Eine Reise von Nils Haack nach Indien, einem Land, in dem seit jeher vielfältige Textilien hergestellt werden, gab den Anstoß für das Onlinegschäft. In Indien entwickelte er die Geschäftsidee, über das Internet Stoff zu verkaufen und damit bis in jeden Winkel Deutschlands gute und günstige Meterware anzubieten. Die erste Produktauswahl von stoffe.de bestand dementsprechend auch aus indischer Seide und Baumwollstoffen in viel Farben, die es so nicht online und zu dem Preis- und Leistungsverhältnis gab.  Damals wurde er vom Einzelhandel belächelt, da Nähfans die Ware unbedingt anfassen wollen würden. Die Zeit zeigte jedoch, dass dieses Geschäftskonzept nicht nur innovativ war, sondern bis heute sehr erfolgreich ist.

Wir haben im Oktober 2004 das erste eigene Lager mit allen Standardstoffen am Standort Halstenbek aufgebaut. Nachdem im Jahr 2007 die Umsatzgrenze von 1 Million Euro überschritten wurde, expandierten wir 2008 mit Onlineshops für die Märkte in Schweden und Großbritannien. Weitere Onlineshops für die Niederlande, Frankreich, Italien, Dänemark, Spanien und Finnland folgten und wir übernahmen die Marktführerschaft in Europa im Bereich Online-Stoffvertrieb. Bis 2011 kamen noch Shops für die Länder Tschechien, Polen und Portugal hinzu, somit betreiben wir zurzeit zwölf Onlineshops in ganz Europa.

Im Jahr 2012 hat unser Unternehmen seinen neuen Sitz in Schenefeld bezogen. Dort fanden wir die dringend benötigten Lagerkapazitäten und entsprechende Verwaltungsräumlichkeiten gebündelt an einer Adresse. Seitdem firmieren wir auch als fabfab GmbH.
Im Jahr 2016 kam dann der nächste Schritt und wir erweiterten unsere Logistikflächen mit der Eröffnung eines neuen, zweiten Lagers in Halstenbek/Schleswig-Holstein.